Annemarie Schwarzenbach

Über die Autorin

Annemarie Schwarzenbach (geb. 1908 in Zürich, gest. 1942 in Sils im Engadin) war eine Schweizer Schriftstellerin und Journalistin.

Annemarie Schwarzenbach, schweizer Schriftstellerin und Journalistin. Selbstporträt um 1930. Gemeinfrei

Annemarie Schwarzenbach, schweizer Schriftstellerin und Journalistin. Selbstporträt um 1930. Gemeinfrei

 

Sie stammte aus einer reichen Schweizer Industriellenfamilie. Ihre ersten Veröffentlichungen erschienen während ihrer Studienzeit an der Universität Zürich und sie veröffentlichte kurz nach ihrem Studienabschluss ihren ersten Roman »Freunde um Bernhard« (1931). Aufgrund ihrer strikten antifaschistischen Einstellung kam es zu einem Zerwürfnis mit ihrer Familie. Deshalb führte sie nach 1933 das Leben einer Migrantin und reiste für mehrere Jahre in verschiedene Länder (u.a. Spanien, Persien, und Russland). 1935 heiratete sie in Persien – trotz ihrer lesbischen Orientierung – den ebenfalls homosexuellen französischen Diplomaten Claude-Achille Clarac. Aufgrund ihrer anhaltenden Drogensucht und schwerer Depressionen mußte sie sich in den folgenden Jahren mehrfach in psychiatrische Behandlung begeben. So erschien 1940 während eines Klinikaufenthalts ihr Roman »Das glückliche Tal«. 1942 kehrte Schwarzbach in die Schweiz zurück, wo sie mit ihrem Fahrrad stürzte und aufgrund einer schweren Kopfverletzung kurz darauf starb.

Dieser Artikel (Quellenangabe) basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar.

Romane und Erzählungen (Auswahl)

  • Das glückliche Tal. Roman. 1940. EPUB MOBI