Guy de Maupassant

Über den Autor

Guy de Maupassant (* 5. August 1850 auf Schloss Miromesnil in Tourville-sur-Arques, Normandie; † 6. Juli 1893 in Passy, Paris) war ein französischer Schriftsteller und Journalist.

Guy de Maupassant. Französischer Schriftsteller und Journalist. Gemeinfrei.

Maupassant gilt neben Stendhal, Balzac, Flaubert und Zola als einer der großen französischen Erzähler des 19. Jahrhunderts. Er ist auch einer der am häufigsten verfilmten Autoren.

Insbesondere in den USA erreichten seine Novellen schon zu Lebzeiten eine enorme Auflage von 169.000 Exemplaren, die Romane 180.000 Exemplare. Seit der Mitte des 19. Jahrhunderts entstand in den USA das Genre der sog. »short story«. Henry James schuf das Bild von Maupassant als den »lion in the path«, des Löwen, der sein Terrain souverän beherrscht und so alle anderen zur Umkehr zwingt. Ab der Wende zum 20. Jahrhundert bis in die Gegenwart richtete sich die amerikanische Novellentheorie stark an Maupassant aus. Aus vergleichbaren Gründen erreichte Maupassants Werk in Deutschland, England, Italien und Russland ebenfalls hohe Anerkennung. Zu seinen anhaltenden Bewunderern zählten Thomas Mann, Heinrich Mann, Tolstoi und andere.

Dieser Artikel (Quellenangabe) basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar.

Romane und Erzählungen (Auswahl)

  • Mondschein. Novellen. 1893. EPUB MOBI
  • Ein Menschenleben. Roman. 1899. EPUB MOBI