Virginia Woolf

Über die Autorin

Virginia Woolf (* 25. Januar 1882 in London; † 28. März 1941 bei Rodmell) war eine britische Schriftstellerin und Verlegerin.

Virginia Woolf. Britische Schriftstellerin und Verlegerin. Fotografie von George Charles Beresford. Gemeinfrei.

Sie entstammte einer wohlhabenden Intellektuellen-Familie, die zahlreiche Kontakte zu Literaten hatte. Als Jugendliche erlebte sie die viktorianischen Beschränkungen für Mädchen und Frauen. Sie war früh als Literaturkritikerin und Essayistin tätig; ihre Karriere als Romanautorin begann im Jahr 1915 mit dem Roman The Voyage Out. Ende der 1920er Jahre war sie eine im englischsprachigen Kulturraum erfolgreiche und bekannte Schriftstellerin. Virginia Woolf zählt neben Joseph Conrad, James Joyce und D. H. Lawrence zu den wichtigsten Autoren der modernen englischen Erzählliteratur.

Virginia Woolf mit ihrem Vater (1902). Gemeinfrei.

Woolf wurde in den 1970er Jahren wiederentdeckt. Insbesondere inspirierten ihre Werke zunehmend verschiedene soziale und emanzipatorische Bewegungen in Europa und in den USA. Ihr Essay A Room of One’s Own aus dem Jahr 1929 wurde zu einem der meistzitierten Texte der neuen Frauenbewegung.  Die geistreiche Abhandlung beschreibt die bedrückenden Bedingungen, unter denen Frauen in der Vergangenheit Literatur produzieren mussten.

„… give her a room of her own and five hundred a year, let her speak her mind and leave out half that she now puts in, and she will write a better book one of these days. She will be a poet …“

Dieser Artikel (Quellenangabe) basiert auf dem Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar.

Werke (Auswahl)

  • Night and Day. Novel. 1916. EPUB MOBI
  • A Room of One’s Own. Essay. 1929. EPUB MOBI